DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login

Einstellen der Riemenspannung (XL)

Menu
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 5 months ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
ENCSPLESITFRJA

Beim Original Prusa XL ist die Einstellung des Riemens auf die optimale Spannung entscheidend für eine gute Qualität der Drucke. Ein lockerer Riemen kann zu Schichtverschiebung, Ghosting oder anderen Druckanomalien führen, z.B. zu einer unregelmäßigen Form anstelle eines perfekten Kreises. Ein zu fest angezogener Riemen kann eine unregelmäßige Bewegung in der X- und Y-Achse verursachen. 

Die Original Prusa XL Geometrie ist CoreXY: er hat zwei Riemen für die X-Achse.

Riementuner

Wir haben unseren eigenen Riementuner. Die Anwendung bestimmt die Riemenspannung, indem sie die Frequenz der Vibrationen misst, die durch das Anschlagen des Riemens erzeugt werden. Folgen Sie den Anweisungen im Video unten, um den Riemen einzustellen.

Nachdem Sie den Riemen auf beiden Seiten gespannt haben, stellen Sie sicher, dass die beiden Seiten perfekt ausgerichtet sind. Folgen Sie bei Bedarf den Schritten im Absatz Ausrichtung, um die beiden Seiten vollständig auszurichten.

Homing-Turm

Wir haben einen speziellen Homing-Turm vorbereitet, um mögliche Probleme mit der Riemenspannung zu visualisieren und die Möglichkeit zu haben, diese an Ort und Stelle zu korrigieren.

Falls der Riemen locker ist, wird der Turm ein uneinheitliches Finish haben, mit verstreutem Material an den Wänden statt eines glatten Finishs. Ziehen Sie, ohne den Druck zu unterbrechen, die Schrauben an beiden Schienen der Y-Achse um eine halbe Umdrehung an.

Wenn sich das Druckergebnis nicht vollständig verbessert, wiederholen Sie den Vorgang noch einmal, bis der Homing-Turm eine glatte, gleichmäßige Oberfläche hat.

Ein zu fest angezogener Riemen kann dazu führen, dass Schichtverschiebungen entstehen.

Wenn der Turm eine glatte Oberfläche hat, lockern Sie dieselben Schrauben ganz leicht und beobachten Sie, ob sich der Turm dadurch weiter verbessert. Wiederholen Sie den Vorgang, bis der Turm ein ideales Finish hat.

Ausrichtung

Es ist wichtig, dass die rechte und die linke Seite perfekt ausgerichtet sind. 

Wenn Sie die rechte Schiene der Y-Achse festziehen, verringert sich der Abstand zwischen der CoreXY Vorderseite links und der X-Achse auf der rechten Seite, schafft aber Platz auf der linken Seite und umgekehrt. 

Verschieben Sie die X-Achse ganz nach vorne im Drucker und verschieben Sie den X-Wagen mit dem Extruder ganz nach links. 

Testen Sie die Ausrichtung, indem Sie den CoreXY Front Left und die X-Achse auf beiden Seiten quetschen: Es sollte kein Spiel zwischen den Teilen sein. Wenn Spiel vorhanden ist, ziehen Sie die Spannschraube auf der gleichen Seite leicht an, bewegen Sie die X-Achsen-Baugruppe nach hinten und ganz nach vorne und testen Sie die Ausrichtung erneut auf beiden Seiten.

Das Bild auf der rechten Seite zeigt den Mechanismus hinter der Spannschraube. Wenn Sie die Schraube anziehen, wird der Spanner nach vorne bewegt, so dass der Riemen auf dieser Seite stärker gespannt ist.

Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis beide Seiten perfekt und ohne Spiel ausgerichtet sind. Sobald Sie dieses Stadium erreicht haben, überprüfen Sie die Riemenspannung noch einmal mit der App belt tuner. Beide Riemen müssen die gleiche Spannung haben, und gleichzeitig muss die X-Achse ausgerichtet sein. 

Wenn es bei der Prüfung einen Unterschied gibt, ziehen Sie die Schraube an der Seite leicht an:

  • Ziehen Sie die rechte Seite (von vorne gesehen) an, um den oberen Riemen zu spannen
  • Ziehen Sie die linke Seite (von vorne gesehen) an, um den unteren Riemen zu spannen
War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt