DE
  • English
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
Login

Selbsttest fehlgeschlagen (XL)

Menu
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 10 months ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
ENPLESITFR

Der Original Prusa XL wird mit dem Selbsttest auf Probleme bei der Montage des Druckers, seiner Verkabelung und der elektronischen Komponenten geprüft. Er ist der erste Teil des Kalibrierungsassistenten, der automatisch aufgerufen wird, wenn Sie den Drucker zum ersten Mal einschalten oder nach einem Factory Reset (XL). Nachdem die Erstkalibrierung abgeschlossen ist, kann der Selbsttest über LCD-Menü - Kalibrierung - Selbsttest eingeleitet werden.

Während des Selbsttests sollten Sie den Drucker nicht manipulieren oder berühren, es sei denn, der Drucker fordert Sie mit Anweisungen auf dem Display zu einer Aktion auf. 
Wenn der Drucker auf einer instabilen Oberfläche steht oder ein anderer 3D-Drucker neben ihm läuft, kann dies die Genauigkeit der Kalibrierung negativ beeinflussen. Stellen Sie den Drucker auf eine stabile Unterlage. 

Selbsttest Prüfungsschritte

  • Test des Extruders und des Drucklüfters
  • Test der X-, Y- und Z-Achse
  • Sachgemäßer Anschluss des Heizbetts und des Hotends
  • Test der Wägezelle
  • Einrichten des Filament-Sensors

Ergebnisse des Selbsttests

Während des Selbsttests werden die Ergebnisse auf dem Bildschirm angezeigt, wobei für jeden Punkt Erfolg oder Misserfolg angegeben wird. Alternativ können Sie sich die Ergebnisse jederzeit über den folgenden Pfad anzeigen lassen: LCD-Menü - Kalibrieren - Diagnose - Selbsttest-Ergebnisse anzeigen.

Selbsttest-Fehler

Test des Extruders und des Drucklüfters

Der Original Prusa XL Selbsttest kann feststellen, welcher der Lüfter nicht funktioniert. Überprüfen Sie den Lüfter, der als nicht OK diagnostiziert wird.

  • Versichern Sie sich, dass beide Lüfter ordnungsgemäß an die Dwarf-Platine angeschlossen sind.
  • Prüfen Sie, ob eine Blockade vorliegt, die verhindern könnte, dass sich einer der Lüfter dreht. 

Test der X-, Y- und Z-Achse

Der Drucker kann feststellen, ob sich die Komponenten entlang jeder Achse korrekt bewegen. 

Wenn ein Problem auf der X-Achse oder der Y-Achse auftritt, stellen Sie sicher, dass die Bewegung nicht behindert wird, und stellen Sie die Riemenspannung nach

Richtiger Anschluss des Heizbetts und des Hotends

Der Selbsttest kann einen Fehler während der Erwärmung einer Komponente und die betroffene Komponente ermitteln. 

Heizen Sie die betroffene Komponente in [LCD-Menü - Einstellungen - Vorheizen] auf und sehen Sie nach, ob ein Fehler angezeigt wird: Wenn dies der Fall ist, sollte der Fehler einen QR-Code enthalten, der Sie zu dem Artikel weiterleitet, in dem beschrieben wird, wie Sie diesen speziellen Fehler beheben können. 

Wenden Sie sich an unseren Kundensupport, wenn Sie einen anderen Fall haben, oder wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. 

Test der Wägezelle

Eine funktionierende Wägezelle ist für den Original Prusa XL von grundlegender Bedeutung, um zu erkennen, dass die Düse nahe genug am Blech ist, um zu drucken, und um Schäden zu vermeiden, die dadurch entstehen würden, dass sich die Düse in das Blech gräbt. 

  • Versichern Sie sich, dass die Wägezelle ordnungsgemäß mit der Dwarf-Platte verbunden ist. 
  • Versichern Sie sich, dass die Oberfläche, auf der der Drucker steht, so stabil wie möglich ist: Jede Form von Vibration, die sich auf die Oberfläche unter dem Drucker überträgt, oder eine nicht vollständig stabile Oberfläche unter dem Drucker kann zu einem falschen Messwert auf der Wägezelle führen, wodurch der Selbsttest nicht bestanden wird. 

Filament-Sensor

Der Original Prusa XL ist mit zwei Filament-Sensoren ausgestattet: Der erste befindet sich an der Seite, nahe dem Eingang des PTFE-Schlauchs, in den Sie das Filament einführen. Der zweite befindet sich im Extruder. Beide Filamentsensoren sind für den korrekten Einzug des Filaments notwendig: Wenn der Sensor an der Seite erkennt, dass das Filament ausgegangen ist, wird das Filament rechtzeitig zurückgezogen. 

  • Vergewissern Sie sich, dass der Sensor für das Filament des Extruders ordnungsgemäß an die Dwarf-Platine angeschlossen ist.
  • Stellen Sie sicher, dass der Sensor für das seitliche Filament ordnungsgemäß angeschlossen ist.
War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt