DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
Login
Menu

6. xLCD Montage

6. xLCD Montage
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 5 months ago
6. xLCD Montage
 Schwierigkeit
Leicht
 Schritte
48
 Verfügbare Sprachen
ENCSPLESITFR
Benötigte Werkzeuge für dieses Kapitel
Benötigte Werkzeuge für dieses Kapitel
Benötigte Werkzeuge für dieses Kapitel
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
2,5 mm Innensechskantschlüssel
3 mm Innensechskantschlüssel für die silberne Netzteilversion
Spitzzange zum Festziehen und Schneiden von Kabelbindern
Innensechsrund T8/10-Schlüssel
Phillips Schraubendreher
xLCD Montage: Vorbereitung der Teile
xLCD Montage: Vorbereitung der Teile
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
xLCD (1x)
Entfernen Sie die Schutzfolie von dem xLCD-Bildschirm.
xLCD-cover (1x)
xLCD-Halterung-rechts (xLCD-support-right) (1x)
xLCD-Halterung-links (1x)
xReflektor Aufkleber Set (1x)
Die Liste geht im nächsten Schritt weiter ...
xLCD Montage: Vorbereitung der Teile (Teil 2)
xLCD Montage: Vorbereitung der Teile (Teil 2)
Schraube M3x8 (4x)
M3nS Mutter (4x)
PE Faston 6,3x0,8 (1x)
In einigen der folgenden Schritte sehen Sie vielleicht Fotos der xLCD-Abdeckung mit aufgedruckten Grafiken (MK4-Logo, Reset-Taste). Das liegt daran, dass wir die identischen Schritte und Fotos aus der MK4 Montageanleitung verwendet haben.
Anbringen des xReflector-Aufklebers
Anbringen des xReflector-Aufklebers
Anbringen des xReflector-Aufklebers
Anbringen des xReflector-Aufklebers
Ziehen Sie einen der einzelnen selbstklebenden xReflector-Aufkleber ab.
Falls der Aufkleber beim Abziehen beschädigt wird, finden Sie einen zusätzlichen Aufkleber in der SPARE-Verpackung.
Positionieren Sie den xReflector-Aufkleberstreifen so, dass er mit einer Seite und den beiden Kanten der "Rinne" in der xLCD-cover abschließt. Fahren Sie fort, den xReflector-Aufkleberstreifen in Richtung der anderen Seite der Rinne anzubringen.
Drücken Sie den xReflector-Aufkleberstreifen ganz in die Rinne, damit er an der xLCD-cover haftet.
Montieren der xLCD-Halterung rechts
Montieren der xLCD-Halterung rechts
Montieren der xLCD-Halterung rechts
Montieren der xLCD-Halterung rechts
Setzen Sie die xLCD-Halterung rechts auf die USB-Anschlussseite der xLCD-Platine. Beachten Sie, dass es einen kleinen Haken gibt, der um die Platine herumgeht.
Richten Sie das Loch im Kunststoffteil mit dem Loch in der xLCD-Platine aus.
Setzen Sie den xLCD mit der noch eingehängten xLCD-Halterung-rechts in die xLCD-cover ein. Beachten Sie die Aussparung für die xLCD-Halterung-rechts in der xLCD-cover. Die Halterung muss perfekt in die Aussparung passen.
Stellen Sie sicher, dass der Haken an der xLCD-Halterung-rechts jetzt am xLCD hält. Andernfalls können Sie ihn später nicht mehr befestigen.
Installieren des PE Faston
Installieren des PE Faston
Installieren des PE Faston
Installieren des PE Faston
Verbinden Sie die xLCD-support-right und die xLCD-Platine mit der M3x8 Schraube.
Befestigen Sie den PE-Faston am oberen linken Loch im xLCD.
Richten Sie den PE Faston entsprechend der Abbildung aus. Der gebogene Teil muss nach rechts zeigen - auf das Dreieckssymbol.
Behalten Sie die Position bei und sichern Sie den PE Faston mit der M3x8 Schraube.
Montieren der xLCD-Halterung links
Montieren der xLCD-Halterung links
Montieren der xLCD-Halterung links
Befestigen Sie die xLCD-Halterung links auf der xLCD-Platine und richten Sie sie an den zwei Löchern auf der Platine aus.
Verbinden Sie beide Teile mit zwei Schrauben M3x8.
xLCD Kabel: Vorbereitung der Teile
xLCD Kabel: Vorbereitung der Teile
xLCD Kabel: Vorbereitung der Teile
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
PE Kabel 460/420 mm (1x)
Die xLCD-Verpackung zeigt möglicherweise ein Bild des PE-Kabels an, das an beiden Enden runde Stecker hat, anstatt eines Kabels mit einem Faston-Stecker an einem Ende. Dies wird auf neuen Etiketten bald behoben sein.
xLCD-Kabel (1x)
xLCD-Wählknopf (1x)
Schraube M3x10 (4x)
Anschließen des PE-Kabels
Anschließen des PE-Kabels
Anschließen des PE-Kabels
Schließen Sie das xLCD-Kabel an die xLCD-Platine an. Beachten Sie die Sicherheitsverriegelung am Stecker des xLCD-Kabels. Er muss an der Seite des xLCD-Steckplatzes eingesteckt werden, die mit dem Dreieckssymbol auf der Platine markiert ist.
Stellen Sie sicher, dass das xLCD-Kabel in der gleichen Ausrichtung angeschlossen ist wie auf dem Bild zu sehen. Andernfalls wird Ihr Display nicht funktionieren.
Nehmen Sie das Ende des PE-Kabels mit dem quadratischen Stecker. Schieben Sie den Stecker ganz nach unten auf den PE-Faston.
Anbringen des Drehknopfes
Anbringen des Drehknopfes
Anbringen des Drehknopfes
Stecken Sie den xLCD-Knopf auf den xLCD-Geberstift und drücken Sie ihn hinein.
Beachten Sie, dass sich auf der Encoderwelle ein flacher Teil befindet. An der Innenseite des Knopfes befindet sich eine Geometrie, die mit dem flachen Teil übereinstimmen sollte, damit der Knopf richtig sitzt.
Anbringen der xLCD-Baugruppe
Anbringen der xLCD-Baugruppe
Anbringen der xLCD-Baugruppe
Anbringen der xLCD-Baugruppe
In der Frontplatte des Druckerrahmens befinden sich vier Löcher. Stecken Sie vier M3x10-Schrauben von der Innenseite her durch jedes dieser Löcher.

Bringen Sie die xLCD-Baugruppe an der Frontplatte an. Die Schrauben sollten in die entsprechenden Öffnungen in der xLCD-Baugruppe passen.

Führen Sie die xLCD- und PE-Kabel unter der Frontplatte zum Rahmen.
Ziehen Sie alle vier Schrauben fest.
Anschließen des Netzteils (schwarzes Netzteil): Vorbereitung der Teile
Anschließen des Netzteils (schwarzes Netzteil): Vorbereitung der Teile
Anschließen des Netzteils (schwarzes Netzteil): Vorbereitung der Teile
Anschließen des Netzteils (schwarzes Netzteil): Vorbereitung der Teile
Die folgenden Schritte sind nur für das schwarze Netzteil gedacht.
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
Netzteil-Abdeckung (1x) Wiederverwendung des alten Teils
Schraube M3x10 (2x)
xBuddy Stromkabel (2x)
Power Panic Kabel (1x)
Die neuesten Versionen des Power Panic Kabels haben zwei Drähte - schwarz und weiß. Die Vorgehensweise ist jedoch bei beiden Versionen die gleiche.
Kabelbinder (4x)
Anschließen des Netzteils (schwarzes Netzteil): PE-Kabel
Anschließen des Netzteils (schwarzes Netzteil): PE-Kabel
Anschließen des Netzteils (schwarzes Netzteil): PE-Kabel
Anschließen des Netzteils (schwarzes Netzteil): PE-Kabel
Stellen Sie den Drucker so auf, dass Sie leichten Zugriff auf die Unterseite des Netzteils haben.
Entfernen Sie die linke Schraube auf der Netzteilplatine. Beachten Sie, dass die Schraube eine Unterlegscheibe hat.  Werfen Sie die Schraube nicht weg, Sie werden sie später noch brauchen.
Befestigen Sie das einzelne Ende des PE-Kabels (nicht das Ende mit der Gabel) an der gleichen Stelle, an der Sie die Schraube entfernt haben. Befestigen Sie das Kabel, indem Sie die Schraube zusammen mit der Unterlegscheibe wieder verwenden.
Achten Sie auf die richtige Ausrichtung des PE-Kabelanschlusses.
Führen Sie das PE-Kabel so, dass es nicht mit dem Gewindestift unter dem PE-Anschluss kollidiert.
Stromkabel Info (schwarzes Netzteil)
Stromkabel Info (schwarzes Netzteil)
Stromkabel Info (schwarzes Netzteil)
In den folgenden Schritten werden wir die Stromkabel eines nach dem anderen anschließen. Die Klemmschrauben sind bereits am Netzteil angebracht. Lösen Sie sie, aber entfernen Sie sie nicht vollständig, damit sie nicht mit den anderen Schrauben verwechselt werden, die auf der xBuddy-Platine für das Kabel verwendet werden. Jedes der beiden Stromkabel hat zwei Leitungen.
Eine hat eine vorherrschende rote Farbe = positiv / +
Eine hat eine vorherrschende schwarze Farbe = negativ / -
Beachten Sie, dass die Stromkabel an beiden Enden unterschiedliche Stecker haben. Bereiten Sie zunächst die blauen Stecker vor.
Beachten Sie die Polarität der Klemmen des Netzteils:
Positiv (V+)
Positiv (V+)
Negativ (V-)
Negativ (V-)
Das rote Kabel (positiv) kann einen schwarzen Streifen aufweisen. Ebenso kann das schwarze Kabel (Minuspol) mit einem roten Streifen versehen sein.
Schließen Sie noch keine Kabel an, warten Sie, bis Sie dazu aufgefordert werden.
Anschluss des Netzteils (schwarzes Netzteil)
Anschluss des Netzteils (schwarzes Netzteil)
Anschluss des Netzteils (schwarzes Netzteil)
Nehmen Sie zwei ROTE Drähte und schieben Sie die Gabelstecker ganz in die ersten beiden (positiven) Anschlüsse von links an der Unterseite des Netzteils. Stellen Sie sicher, dass sich die Stahlunterlegscheibe über dem Gabelstecker befindet.
Richten Sie den gebogenen Teil der Gabel nach oben.
Ziehen Sie die Klemmschraube fest an.
Beachten Sie, dass einige Teile aus Kunststoff bestehen. Gehen Sie beim Anziehen der Schrauben der Klemmen vorsichtig vor.
Nehmen Sie die SCHWARZEN Drähte und schieben Sie sie bis zum Anschlag in die letzten beiden (negativen) Anschlüsse. Stellen Sie sicher, dass sich die Stahlunterlegscheibe über dem "Gabel"-Anschluss befindet.
Ziehen Sie die Klemmschraube fest an.
Prüfen Sie noch einmal alle Verbindungen! Das rote Kabel befindet sich im ersten Steckplatz und das schwarze im dritten. Stellen Sie sicher, dass die Kabel richtig angezogen sind. Andernfalls besteht die Gefahr einer Beschädigung des Druckers und seiner Umgebung!
Power Panic anschließen (schwarzes Netzteil)
Power Panic anschließen (schwarzes Netzteil)
Power Panic anschließen (schwarzes Netzteil)
Power Panic anschließen (schwarzes Netzteil)
Schließen Sie das Power Panic-Kabel an das Netzteil an. Verwenden Sie die Seite mit dem schwarzen Stecker am Ende.
Prüfen Sie noch einmal alle Verbindungen! Das rote Kabel befindet sich im zweiten Steckplatz und das schwarze im vierten. Stellen Sie sicher, dass alle Kabel richtig angezogen sind. Andernfalls besteht die Gefahr einer Beschädigung des Druckers und seiner Umgebung.
Setzen Sie die Abdeckung des Netzteils auf die Stromanschlüsse. Stellen Sie sicher, dass das "PRUSA"-Logo nach oben gerichtet ist.

Befestigen Sie die Abdeckung mit den beiden M3x10 Schrauben durch die markierten Öffnungen. Beachten Sie, dass die Öffnungen recht tief sind.

Stellen Sie sicher, dass die Abdeckung richtig sitzt und kein Kabel darunter eingeklemmt wird.
Werfen Sie einen Blick auf die Unterseite des Netzteils und führen Sie alle Netzteilkabel gemäß der Abbildung durch die Kabelclips.
Führen des rechten Z-Motor-Kabels (schwarzes Netzteil)
Führen des rechten Z-Motor-Kabels (schwarzes Netzteil)
Führen des rechten Z-Motor-Kabels (schwarzes Netzteil)
Schieben Sie den Kabelbinder durch die kreisförmigen Löcher im Rahmen, um eine Schlaufe auf beiden Seiten des Rahmens zu bilden, so dass das Kabel durch beide Schlaufen läuft.
Ziehen Sie den Kabelbinder an, so dass er fest sitzt und die Drähte auf beiden Seiten hält. Achten Sie darauf, dass Sie den Kabelbinder nicht zu fest anziehen, da dies die Drähte beschädigen könnte. Schneiden Sie den verbleibenden Teil des Kabelbinders sehr vorsichtig ab.
Führen des Stromkabelbündels (schwarzes Netzteil)
Führen des Stromkabelbündels (schwarzes Netzteil)
Führen des Stromkabelbündels (schwarzes Netzteil)
Gehen Sie weiter nach unten und erstellen Sie mit einem weiteren Kabelbinder die nächste Schlaufe.
Führen Sie das Kabel der Z-Achse und alle Kabel des Netzteils durch den Kabelbinder.
Legen Sie die PE- und Stromkabel unten in das Bündel.
Schieben Sie die Kabel vorsichtig durch die Schlaufe und ziehen Sie den Kabelbinder an, sodass er die Kabel richtig festhält. Geben Sie acht, dass Sie den Kabelbinder nicht übermäßig festziehen, da die Kabel sonst zerschnitten werden könnten. Kürzen Sie den überstehenden Teil des Kabelbinders.
Führen der Stromkabel (schwarzes Netzteil)
Führen der Stromkabel (schwarzes Netzteil)
Führen der Stromkabel (schwarzes Netzteil)

Führen Sie die Kabel weiter zum xBuddy. Fügen Sie das Kabel des Y-Motors in das Bündel ein.

Befestigen Sie es mit einem weiteren Kabelbinder am Rahmen.
Führen und falten Sie das xLCD-Kabel vorsichtig unter das Kabelbündel. Binden Sie das xLCD-Kabel nicht in das Kabelbündel ein. Lassen Sie es erst einmal frei.
Führen Sie das PE-Kabel vom xLCD durch den Ausschnitt im Rahmen und fügen Sie es in das Kabelbündel ein.
Fixieren Sie das Kabelbündel mit dem Kabelbinder.
Anschließen der X und Y Motorkabel (schwarzes Netzteil)
Anschließen der X und Y Motorkabel (schwarzes Netzteil)
Anschließen der X und Y Motorkabel (schwarzes Netzteil)
Anschließen der X und Y Motorkabel (schwarzes Netzteil)
Stecken Sie das Y-Motorkabel in den Motorkabeladapter.
Schließen Sie das Kabel des X-Motors an den ersten Steckplatz von links auf der Oberseite des xBuddy an.
Schließen Sie das Y-Motorkabel an den zweiten Steckplatz von links auf der Oberseite des xBuddy an.
Anschließen der Netzteilkabel (schwarzes Netzteil): PE-Kabel
Anschließen der Netzteilkabel (schwarzes Netzteil): PE-Kabel
Befestigen Sie den PE-Kabelstecker am rechten unteren Schraubenloch in der xBuddy-Box. Sichern Sie das Kabel mit der M3w Unterlegscheibe und der M3x6 Schraube. Ziehen Sie die Schraube fest an.
Achten Sie auf die richtige Ausrichtung des PE-Anschlusses.
Führen Sie das PE-Kabel so, dass es nicht mit dem Gewindeloch unter der xBuddy-Platine in Konflikt gerät.
Anschließen der Netzteilkabel (schwarzes Netzteil)
Anschließen der Netzteilkabel (schwarzes Netzteil)
Anschließen der Netzteilkabel (schwarzes Netzteil)
Schließen Sie die Netzkabel in dieser Reihenfolge an die xBuddy-Platine an (von links beginnend mit dem ersten Paar der Netzteilkabel) :.
Rotes Stromkabel (positiv)
Schwarzes Stromkabel (negativ)
Rotes Stromkabel (positiv)
Schwarzes Stromkabel (negativ)
Sichern Sie alle Stromkabelanschlüsse mit den Klemmschrauben. Ziehen Sie die Schrauben fest an.
Schließen Sie das Power Panic-Kabel an den weißen Anschluss an der Unterseite der xBuddy-Platine an.
Überprüfen Sie die korrekte Platzierung der Kabel, indem Sie sie mit der Abbildung vergleichen. Das ist sehr wichtig! Eine falsche Verkabelung kann zu Schäden an Ihrem Drucker führen!
Die folgenden Anweisungen beziehen sich auf das silberne Netzteil. Gehen Sie zu Befestigen der Netzteilkabel.
Führung des PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Führung des PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Führung des PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Drehen Sie den Drucker vorsichtig auf die Seite des Netzteils.
Nehmen Sie das einzelne Ende des PE-Kabels (nicht das gegabelte Ende), das bereits am Drucker installiert ist. Führen Sie das Kabel durch die rechte Kabelklemme.
Anschließen des PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Anschließen des PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Anschließen des PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Anschließen des PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Nehmen Sie das freie Ende des PE-Kabels aus dem Drucker und richten Sie den Stecker mit einem der Stecker des verlängerten PE-Kabels aus.
Schieben Sie die M3x6 Schraube und die M3w Unterlegscheibe durch die beiden Anschlüsse.
Befestigen Sie die Kabelverbindung an der M3nEs-Mutter im Profil und ziehen Sie sie mit der M3x6-Schraube vollständig an.
Das freie verlängerte PE-Kabel muss sich in der linken Position befinden und frei aus dem Drucker herausführen.
Anschließen des verlängerten PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Anschließen des verlängerten PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Anschließen des verlängerten PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Anschließen des verlängerten PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Führen Sie beide PE-Kabel zusammen und befestigen Sie sie mit dem Kabelbinder an der linken Kabelklemme.
Beachten Sie die zwei Gewindebohrungen im silbernen Netzteil (PSU). Befestigen Sie den erweiterten Erdungsanschluss mit der M4x5-Schraube am "oberen" Loch.
Führen Sie alle Netzteilkabel durch die rechte Kabelklemme.
Führen des rechten Z-Motor-Kabels (silbernes Netzteil)
Führen des rechten Z-Motor-Kabels (silbernes Netzteil)
Führen des rechten Z-Motor-Kabels (silbernes Netzteil)
Schieben Sie den Kabelbinder durch die kreisförmigen Löcher im Rahmen, um eine Schlaufe auf beiden Seiten des Rahmens zu bilden, so dass das Kabel durch beide Schlaufen läuft.
Ziehen Sie den Kabelbinder an, so dass er fest sitzt und die Drähte auf beiden Seiten hält. Achten Sie darauf, dass Sie den Kabelbinder nicht zu fest anziehen, da dies die Drähte beschädigen könnte. Schneiden Sie den verbleibenden Teil des Kabelbinders sehr vorsichtig ab.
Führen des Stromkabelbündels (silbernes Netzteil)
Führen des Stromkabelbündels (silbernes Netzteil)
Führen des Stromkabelbündels (silbernes Netzteil)
Fahren Sie weiter oben fort und richten Sie die nächste Schlaufe mit einem Kabelbinder her.
Führen Sie das Kabel der Z-Achse und alle Kabel des Netzteils durch den Kabelbinder.
Legen Sie die PE- und Stromkabel unten in das Bündel.
Schieben Sie die Kabel vorsichtig durch die Schlaufe und ziehen Sie den Kabelbinder an, sodass er die Kabel richtig festhält. Geben Sie acht, dass Sie den Kabelbinder nicht übermäßig festziehen, da die Kabel sonst zerschnitten werden könnten. Kürzen Sie den überstehenden Teil des Kabelbinders.
Führen der Stromkabel (silbernes Netzteil)
Führen der Stromkabel (silbernes Netzteil)
Führen der Stromkabel (silbernes Netzteil)
Führen Sie die Kabel weiter zum xBuddy. Fügen Sie das Kabel des Y-Motors in das Bündel ein.
Befestigen Sie es mit einem weiteren Kabelbinder am Rahmen.
Führen und falten Sie das xLCD-Kabel vorsichtig unter das Kabelbündel. Binden Sie das xLCD-Kabel nicht in das Kabelbündel ein. Lassen Sie es erst einmal frei.
Führen Sie das PE-Kabel vom xLCD durch den Ausschnitt im Rahmen und fügen Sie es in das Kabelbündel ein.
Fixieren Sie das Kabelbündel mit dem Kabelbinder.
Verlängern des Power Panic Kabels (silbernes Netzteil)
Verlängern des Power Panic Kabels (silbernes Netzteil)
Verlängern des Power Panic Kabels (silbernes Netzteil)
Verlängern des Power Panic Kabels (silbernes Netzteil)
Befestigen Sie den Stecker des verlängerten Power Panic-Kabels mit der 3/32" Strom-Klemmschraube am letzten (rechten) Strom-Anschluss. Ziehen Sie die Klemmenschraube nicht vollständig an! Ein paar Umdrehungen reichen für den Moment aus, wir werden die Schraube später vollständig anziehen.
Das Kabel muss sich frei bewegen können.
Schließen Sie den weißen Stecker des verlängerten Power Panic-Kabels an den mit PWR PAN. gekennzeichneten Anschluss auf der xBuddy-Platine an.
Lassen Sie den schwarzen Stecker des verlängerten Power Panic-Kabels vorerst frei.
Beachten Sie, dass die meisten der folgenden Schritte mit einem schwarzen Netzteil und ohne Power Panic Verlängerungskabel durchgeführt werden. Wenn es jedoch Unterschiede für das silberne Netzteil gibt, werden spezifische Anweisungen gegeben.
Schrauben Sie die Strom-Klemmenschrauben in die Klemmen der xBuddy-Platine vor. Ziehen Sie die Schrauben nicht ganz fest, 3-5 Umdrehungen sind ausreichend.
Anschließen der X und Y Motorkabel (silbernes Netzteil)
Anschließen der X und Y Motorkabel (silbernes Netzteil)
Anschließen der X und Y Motorkabel (silbernes Netzteil)
Anschließen der X und Y Motorkabel (silbernes Netzteil)
Stecken Sie das Y-Motorkabel in den Motorkabeladapter.
Schließen Sie das Kabel des X-Motors an den ersten Steckplatz von links auf der Oberseite des xBuddy an.
Schließen Sie das Y-Motorkabel an den zweiten Steckplatz von links auf der Oberseite des xBuddy an.
Anschließen des PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Anschließen des PE-Kabels (silbernes Netzteil)
Befestigen Sie den PE-Kabelstecker am rechten unteren Schraubenloch in der xBuddy-Box. Sichern Sie das Kabel mit der M3w Unterlegscheibe und der M3x6 Schraube. Ziehen Sie die Schraube fest an.
Achten Sie auf die richtige Ausrichtung des PE-Anschlusses.
Führen Sie das PE-Kabel so, dass es nicht mit dem Gewindeloch unter der xBuddy-Platine in Konflikt gerät.
Anschließen der Netzteilkabel (silbernes Netzteil)
Anschließen der Netzteilkabel (silbernes Netzteil)
Anschließen der Netzteilkabel (silbernes Netzteil)
Stecken Sie die Stromkabel in dieser Reihenfolge unter die vorbereiteten Schrauben der xBuddy-Platine (beginnend von links mit dem ersten Kabelpaar des Netzteils) :.
Rotes Stromkabel (positiv)
Schwarzes Stromkabel (negativ)
Rotes Stromkabel (positiv)
Schwarzes Stromkabel (negativ) - verbinden Sie es mit dem verlängerten Power Panic-Kabel. Das verlängerte Power Panic-Kabel muss unten liegen.
Sichern Sie alle Stromkabelanschlüsse mit den Klemmschrauben. Ziehen Sie die Schrauben fest an.
Überprüfen Sie die korrekte Platzierung der Kabel, indem Sie sie mit der Abbildung vergleichen. Das ist sehr wichtig! Eine falsche Verkabelung kann zu Schäden an Ihrem Drucker führen!
Befestigen der Netzteilkabel
Befestigen der Netzteilkabel
Teilen Sie das Kabelbündel in zwei Wege auf:
Führen Sie die Kabel der PE-Kabel, der Netzteilkabel und des Power Panic-Kabels von der rechten Seite um den linken Kabelclip herum
Führen Sie das xLCD-Kabel und die Motorkabel zwischen dem rechten Kabelclip und dem Rahmen hindurch.
Sichern Sie alle Kabelwege mit dem Kabelbinder am Kabelclip. Sehen Sie im Detail, wie man einen Kabelbinder durch den Kabelclip schiebt.
Führen des linken Z-Motor-Kabels
Führen des linken Z-Motor-Kabels
Führen des linken Z-Motor-Kabels
Schieben Sie den Kabelbinder unter dem Z-Motor links durch den Rahmen.
Führen Sie das Kabel des linken Z-Motors durch den Ausschnitt im Rahmen zur xBuddy-Box.
Ziehen Sie den Kabelbinder vorsichtig fest. Schneiden Sie das überschüssige Ende des Kabelbinders ab.
Ziehen Sie den Kabelbinder nicht zu fest an, das kann das Kabel schwer beschädigen.
Anschließen der xLCD-Kabel
Anschließen der xLCD-Kabel
Anschließen der xLCD-Kabel
Anschließen der xLCD-Kabel
Schließen Sie den xLCD an den Steckplatz auf der rechten Seite des xBuddy an. Beachten Sie die Sicherheitsverriegelung am xLCD-Kabelanschluss. Die Verriegelung muss in die Oberseite des Steckers passen.
Achten Sie darauf, dass alle Kabel über die Kabelbinder in der xBuddy-Box geführt werden, nicht unter den Kabelbindern.
Ordnen Sie das xLCD-Kabel wie auf dem Bild an. Das xLCD muss das Kabelbündel abdecken. Ziehen Sie das Kabelbündel mit den ersten beiden Kabelbindern an der Unterseite der xBuddy-Box fest. Ziehen Sie die Kabelbinder nicht zu fest an!
Anschließen des Extruder-Hauptkabels
Anschließen des Extruder-Hauptkabels
Anschließen des Extruder-Hauptkabels
Schließen Sie das Hauptkabel des Extruders an den Steckplatz auf der rechten Seite des xBuddy an.
Ordnen Sie die Kabel wie in der Abbildung gezeigt an. Ziehen Sie das Kabelbündel (Extruderhauptkabel und die Motorkabel) mit den beiden oberen Kabelbindern fest. Ziehen Sie die Kabelbinder nicht zu fest an!
Zeit für die Energieversorgung!
Zeit für die Energieversorgung!
Es war fast wie Raketenwissenschaft, aber Sie haben es geschafft! Nehmen Sie sechs Gummibärchen.
Wussten Sie, dass einige Hersteller von Gummibärchen zuckerfreie Versionen der Süßigkeiten anbieten, die mit künstlichen Süßungsmitteln wie Maltitol oder Stevia gesüßt sind.
Fast geschafft!
Fast geschafft!
War doch gar nicht so schwer, oder? Sie sind fast am Ziel!
Vergleichen Sie einfach die xLCD-Baugruppe und das Kabelmanagement mit den Bildern.
Weiter geht's mit dem nächsten Kapitel: 7. Montage des Y-Schlittens & Heizbettes
War diese Anleitung hilfreich?

Kommentare

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt