DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
  • 日本語
Login

7. Extruder Upgrade

7. Extruder Upgrade
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 4 months ago
7. Extruder Upgrade
 Schwierigkeit
Mittel
 Schritte
29
 Verfügbare Sprachen
ENCSPLESITFRJA
Benötigte Werkzeuge für dieses Kapitel
Benötigte Werkzeuge für dieses Kapitel
Benötigte Werkzeuge für dieses Kapitel
Bereiten Sie bitte für dieses Kapitel vor:
2,5mm Innensechskantschlüssel
Spitzzange
Schutzbrille (nicht im Bausatz enthalten)
Beim Kürzen des Nylon Filaments muss eine Schutzbrille getragen werden. Es ist nicht notwendig, die Brille sofort aufzusetzen. Sie werden rechtzeitig darauf hingewiesen.
Entfernen des Nylon Filaments
Entfernen des Nylon Filaments
Entfernen des Nylon Filaments
Verwenden Sie eine Schutzbrille!
Werfen Sie einen Blick auf die Rückseite des Druckers und konzentrieren Sie sich auf den Extruder.
Schneiden Sie die drei Kabelbinder an der Oberseite der Textilhülle ab.
Schneiden Sie das Paar an der Unterseite nicht ab.
Verteilen Sie alle Kabel vom Extruder zu den Seiten.
Ziehen Sie mit der Spitzzange das schwarze Nylon Filament aus dem Extrudergehäuse.
Seien Sie besonders VORSICHTIG. Das Nylon Filament kann sehr schwer zu entfernen sein.
Schneiden des Nylon Filaments
Schneiden des Nylon Filaments
Schneiden des Nylon Filaments
Legen Sie das Nylon Filament auf eine flache Oberfläche wie auf dem Bild. Die gebogenen Enden müssen nach oben zeigen.
Schauen Sie auf das linke Ende des Nylon Filaments.
ACHTUNG: Tragen Sie eine Schutzbrille! Es besteht die Gefahr, dass abgeschnittenen scharfe Teile des Filaments wegfliegen. Diese können schwere Verletzungen am Auge verursachen.
Machen Sie mit einer Spitzzange einen Schnitt etwa 1 cm vom gebogenen Ende entfernt. Schneiden Sie in einem Winkel, um eine scharfe Spitze zu erhalten.
Einsetzen des NYLON-Filaments
Einsetzen des NYLON-Filaments
Einsetzen des NYLON-Filaments
Einsetzen des NYLON-Filaments
Lokalisieren Sie das Loch für das NYLON Filament in der Kabelöffnung. Prüfen Sie mit dem kleinsten Innensechskantschlüssel, dass sich keine Hindernisse darin befinden.
Mit der Zange das NYLON Filament mit der Spitze in den Schlitz einführen. Drehen Sie das Filament beim Hineindrücken. Halten Sie den Extruder mit Ihrer anderen Hand.
Sobald das Nylon Filament erfolgreich eingelegt ist, positionieren Sie es so, dass es nach oben gerichtet ist, wie auf dem Bild zu sehen.
Umwickelung des Kabelstrangs
Umwickelung des Kabelstrangs
Umwickelung des Kabelstrangs
Umwickelung des Kabelstrangs
Öffnen Sie ein Ende des Stoffschlauchs und schieben Sie ihn auf das Kabelbündel vom Extruder. Vergessen Sie nicht das vorhin eingesteckte schwarze Nylonfilament mit einzulegen!
Die Länge der ersten Umwicklung sollte etwas länger sein als das Cable-holder Teil, etwa 5 cm sind ausreichend.
Nehmen Sie 3 Kabelbinder und stecken Sie sie in die untere Lochreihe des Cable-holders.
Drehen Sie die Textilhülle leicht um das Kabelbündel.
Sichern Sie das Kabelbündel, indem Sie die drei Kabelbinder festziehen.
WICHTIG: Kürzen Sie jeden Kabelbinder mit der Spitzzange so nahe am Kopf wie möglich. Beachten Sie die richtige Lage der Köpfe von den Kabelbindern (jeweils leicht nach links versetzt).
Fügen Sie die Hotend-Kabel dem Kabelbündel hinzu und wickeln Sie es in die Textilhülle ein.
Ext-cable-holder: Vorbereitung der Teile
Ext-cable-holder: Vorbereitung der Teile
Ext-cable-holder: Vorbereitung der Teile
Ext-cable-holder: Vorbereitung der Teile
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
MK35-Ext-cable-holder-b (1x)
MK35-Ext-cable-holder-a (1x)
Schraube M3x18 (2x)
Schraube M3x10 (2x)
M3nS Mutter (2x)
Motor Kabeladapter (1x)
Befestigen des Ext-cable-holder
Befestigen des Ext-cable-holder
Befestigen des Ext-cable-holder
Befestigen des Ext-cable-holder
Stecken Sie zwei M3nS-Muttern bis zum Anschlag in den Ext-cable-holder-a.
Nehmen Sie das gebogene Ende des Nylon Filaments. Und suchen Sie das Loch im Ext-cable-holder-a.
Schieben Sie den gebogenen Teil des Nylon-Filaments in das Loch und das Bündel in den Ext-cable-holder-a.
Montieren des Ext-cable-holder
Montieren des Ext-cable-holder
Montieren des Ext-cable-holder
Nehmen Sie das X-Motorkabel und führen Sie es über das Extruder-Hauptkabel durch den linken Kanal im Ext-cable-holder-a.
Das Führen des X-Motorkabels hinter dem Hauptkabel könnte beim Drucken zu Problemen mit der Achsenbewegung führen.
Decken Sie die Kabel mit dem Ext-cable-holder-b ab.
Verbinden Sie beide Teile miteinander, indem Sie zwei M3x18 Schrauben anziehen.
Befestigen des Extruderkabelbündels
Befestigen des Extruderkabelbündels
Befestigen des Extruderkabelbündels
Befestigen des Extruderkabelbündels
Vergewissern Sie sich, dass kein Kabel das rechteckige Loch im xBuddy-Gehäuse blockiert.
Schieben Sie den Ext-cable-holder mit den Kabeln durch das Loch in der xBuddy-Box zur Elektronik.
Überprüfen Sie, dass das X-Motorkabel nicht hinter dem Extruder-Hauptkabel geführt wird. Vergleichen Sie es mit der Abbildung.
Befestigen Sie den Ext-cable-holder mit den beiden M3x10-Schrauben an der xBuddy-Box.
Lassen Sie die Kabel vorerst in der xBuddy-Box hängen. Wir werden sie später anschließen.
Anschließen des X-Motorkabels
Anschließen des X-Motorkabels
Anschließen des X-Motorkabels
Anschließen des X-Motorkabels
Stecken Sie das X-Motorkabel in den Motorkabeladapter. Sie werden ein leichtes Klicken spüren, wenn der Stecker richtig eingesteckt ist.
Schließen Sie das X-Motorkabel an den ersten Anschluss von links auf der xBuddy-Platine an.
MK3.5 Adapterkabel: Vorbereitung der Teile
MK3.5 Adapterkabel: Vorbereitung der Teile
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
MK3.5 Adapterkabel (1x)
Beachten Sie die gelben Markierungen auf jedem Kabel. Wir werden diesen Markierungen in den folgenden Schritten folgen.
MK3.5 Adapterkabel anschließen (Teil 1)
MK3.5 Adapterkabel anschließen (Teil 1)
MK3.5 Adapterkabel anschließen (Teil 1)
MK3.5 Adapterkabel anschließen (Teil 1)
Jetzt stecken wir jedes Extruderkabel in das MK3.5 Adapterkabel. Befolgen Sie die Markierungen auf dem Adapterkabel und die Markierungen und Farben der Kabel, die aus dem Extruder herausführen.
In den folgenden Bildern, die den Anschluss der Kabel zeigen, ist das MK3.5-Adapterkabel immer dasjenige, das unten liegt (immer mit der gelben Kabelmarkierung).
Stecken Sie das Kabel des Extrudermotors in das Adapterkabel mit der Bezeichnung "E".
Stecken Sie das Thermistorkabel des Hotend (rote & schwarze Leitung) in das mit "H" gekennzeichnete Adapterkabel.
Stecken Sie das SuperPINDA/P.I.N.D.A.-Sensorkabel in das mit "P" beschriftete Adapterkabel.
Das P.I.N.D.A.-Sensorkabel hat vier statt drei Drähte (SuperPINDA) im Stecker und kann einen schwarzen oder grauen Schutzmantel haben.
MK3.5 Adapterkabel anschließen (Teil 2)
MK3.5 Adapterkabel anschließen (Teil 2)
MK3.5 Adapterkabel anschließen (Teil 2)
MK3.5 Adapterkabel anschließen (Teil 2)
Stecken Sie das Kabel des Hotend Lüfters in das Adapterkabel mit der Bezeichnung "HF".
Die Ausführung des Kabels des Hotend-Lüfters kann variieren, je nachdem, welche Variante Sie haben. Entweder ein mit einem Textilschlauch umwickeltes Kabelbündel oder blanke Kabel ohne Ummantelung.
Stecken Sie das Filament-Sensorkabel in das Adapterkabel mit der Bezeichnung "F". Die rote Ader des Filament-Sensorkabels und des xBuddy-Adapterkabels müssen sich auf der gleichen Seite befinden!
WARNUNG: Die korrekte Verkabelung ist entscheidend! Bei Nichtbeachtung kann die Elektronik irreversibel beschädigt werden.
Stecken Sie das Kabel des Drucklüfters in das Adapterkabel mit der Bezeichnung "PF".
Überprüfen Sie nochmals alle Verbindungen!
Überprüfen Sie nochmals alle Verbindungen!
Überprüfen Sie nochmals alle Verbindungen!
Überprüfen Sie die richtige Verkabelung anhand der ersten Abbildung.
Bevor Sie die Elektronik abdecken, überprüfen und vergleichen Sie Ihre Verkabelung.
Vergleichen Sie Ihr Kabelmanagement mit dem zweiten Bild. Führen Sie die Kabel an der Innenseite des Gehäuses entlang und halten Sie für eine bessere Kühlung Abstand über der Elektronikplatine.
Befestigen Sie das Kabelbündel mit zwei Kabelbindern, die bereits in der xBuddy-Box vorbereitet sind.
Vergewissern Sie sich, dass alle Stecker vollständig eingesteckt und die Kabel des Netzteils richtig angezogen sind. Andernfalls besteht die Gefahr einer Beschädigung des Druckers!
Abdecken der xBuddy Box
Abdecken der xBuddy Box
Abdecken der xBuddy Box
Abdecken der xBuddy Box
Stecken Sie zwei M3x10-Schrauben durch die El-Box-Abdeckung.
Setzen Sie die Abdeckung auf die xBuddy Box. In der xBuddy Box befinden sich zwei Gewindelöcher. Stellen Sie sicher, dass kein Kabel den Schrauben und der Abdeckung im Weg ist.
Befestigen Sie die el-box-Abdeckung, indem Sie die beiden M3x10-Schrauben an der xBuddy Box festziehen.
Etiketten: Vorbereitung von Teilen
Etiketten: Vorbereitung von Teilen
Etiketten: Vorbereitung von Teilen
Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
Sicherheitsaufkleber (1x)
xLCD Aufkleber (1x)
SN Aufkleber (1x)
Reinigungspad (1x)
Sicherheitsaufkleber (optional)
Sicherheitsaufkleber (optional)
Sicherheitsaufkleber (optional)
Sicherheitsaufkleber (optional)
Dieser Schritt ist optional, wird aber empfohlen. Das Sicherheitsetikett für den MK3.5 wurde mit neuen Symbolen aktualisiert, die sich stärker an die internationalen Kennzeichnungen anlehnen.
Ziehen Sie das alte Sicherheitsetikett von der rechten Seite des Rahmens ab.
Reinigen Sie den Bereich mit dem IPA-Reinigungspad (im Lieferumfang enthalten) von Klebstoffresten.
Kleben Sie das neue Sicherheitsetikett auf den Rahmen.
xLCD Aufkleber (optional)
xLCD Aufkleber (optional)
xLCD Aufkleber (optional)
xLCD Aufkleber (optional)
Das Anbringen des xLCD-Aufklebers ist völlig optional, dient jedoch als letzter Schliff, der dem Ganzen ein letztes Detail verleiht :).
Dieser und die folgenden Schritte sind optional. Seien Sie bitte Geduldig, kleinere Buchstaben erfordern mehr Aufwand, um richtig übertragen und geklebt zu werden.
Reinigen Sie mit dem Reinigungspad die Seite ohne das Kreisloch auf der xLCD-cover.
Ziehen Sie ein Stück der Schutzfolie ab und kleben Sie den Aufkleber vorsichtig auf die xLCD-cover. Achten Sie darauf, dass der Aufkleber an den Kanten der Displayabdeckung ausgerichtet ist. Beginnen Sie auf der Unterseite.
Beachten Sie den weißen PRUSA-Schriftzug durch den Aufkleber. Vergleichen Sie die Ausrichtung mit dem zweiten Bild.
Fahren Sie nach dem Aufkleben des Aufklebers mit dem Finger über die gesamte Länge des Aufklebers in alle Richtungen, um eine perfekte Haftung zu gewährleisten.
xLCD Aufkleber (optional)
xLCD Aufkleber (optional)
xLCD Aufkleber (optional)
Dieser Prozess erfordert Geduld und Sorgfalt. Die perfekte Haftung hängt von der richtigen Entfettung des Bauteils und der Umgebungstemperatur ab.
Beginnen Sie langsam mit dem Abziehen der Applikationsfolie. Drücken Sie die Folie leicht auf den Schriftzug, während Sie sie abziehen. Beobachten Sie, ob alle Buchstaben aufgeklebt sind.
Nachdem Sie die Applikationsfolie abgezogen haben, überprüfen Sie, ob das endgültige Aussehen dem Bild entspricht.
SN-Etikett (erforderlich)
SN-Etikett (erforderlich)
SN-Etikett (erforderlich)
SN-Etikett (erforderlich)
Dieser Schritt ist erforderlich, um die Garantie zu gewährleisten! Werfen Sie das Etikett nicht weg!
Ziehen Sie das alte SN-Etikett vom Drucker ab.
Das SN-Etikett kann auf der Rückseite des Rahmens (oberhalb des Netzteils) oder auf der Rückseite der Rückwand angebracht werden.
Kleben Sie das Etikett auf die linke Seite der Rückwand. Achten Sie darauf, dass die Oberfläche sauber ist. Verwenden Sie das mitgelieferte Reinigungspad.
Haribo Zeit!
Haribo Zeit!
Essen Sie acht weitere Gummibärchen.
Wussten Sie, dass die leuchtenden Farben der Gummibärchen durch die Verwendung von Lebensmittelfarbe erreicht werden, was ihren visuellen Reiz erhöht.
Verbleibende Befestigungselemente
Verbleibende Befestigungselemente
Um die Sorge zu vermeiden, dass zu viele Muttern und Schrauben übrig bleiben, finden Sie in der folgenden Liste die Befestigungselemente, die nach Abschluss der Montage unbenutzt aus dem ursprünglichen Paket bleiben sollten.
Beachten Sie, dass die endgültige Anzahl variieren kann, wenn Sie eine Reserve verwendet haben.
Verbleibende Befestigungselemente:
- Klemmschraube (1x)
- M3x4bT Schraube (1x)
- M3x6 Schraube (6x)
- M3x6r Schraube (1x)
- M3x8 Schraube (6x)
- M3x10 Schraube (3x)
- M3x14bT Schraube (1x)
- M3x18 Schraube (2x)
- M3n Mutter (1x)
- M3nN Mutter (4x)
- M3nS Mutter (9x)
- M3w Unterlegscheibe (1x)
Gute Arbeit!
Gute Arbeit!
Sie haben es geschafft! Herzlichen Glückwunsch! Ihr MK3.5 ist fast fertig zum Drucken.
Fast? Nur ein kleines Kapitel, das Sie durch die Kalibrierung und den Selbsttest führt.
Kommen wir nun zum letzten Kapitel: 8. Endkontrolle
War diese Anleitung hilfreich?

Kommentare

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt