DE
  • English
  • Čeština
  • Italiano
  • Polski
  • Français
Login

Selbsttest fehlgeschlagen (MK3.5)

Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 2 months ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
ENCSPLITFR

Der Selbsttest prüft den Zusammenbau des Druckers, seine Verkabelung und die elektronischen Komponenten auf Fehler. Er ist der erste Teil des Kalibrierungsassistenten, der automatisch aufgerufen wird, wenn Sie den Drucker zum ersten Mal einschalten oder nach einem Werkseinstellung (MK4/XL). Nach der ersten Kalibrierung finden Sie den Selftest unter LCD-Menü -> Steuerung -> Kalibrierungen & Tests.

Ablauf der Selbstprüfung

  • Lüfter Test
  • XY-Achse prüfen
  • Z-Ausrichtung kalibrieren
  • Prüfung der Z-Achse
  • Heizungstest
  • Kalibrierung der ersten Schicht

Fortschritt und Ergebnisse der einzelnen Schritte werden auf dem LCD-Bildschirm angezeigt. Nach dem Selbsttest können Sie die Ergebnisse jederzeit im Druckermenü unter LCD Menü -> Steuerung -> Kalibrierungen & Tests überprüfen. Wenn der Schritt fehlschlägt, wird ein rotes "x" neben dem Schritt angezeigt.

Hotend & Drucklüfter Test

Der Selbsttest der Lüfter prüft, ob sie richtig angeschlossen sind, ob ihnen nichts im Weg steht und ob ihre Anschlüsse nicht vertauscht sind. Während des Tests können Sie die Drehzahl der Lüfter am unteren Rand des Bildschirms sehen. Wenn einer der Tests fehlschlägt, sehen Sie ein rotes "x" neben dem fehlgeschlagenen Teil.

Während des Selbsttests fragt der Drucker, ob sich der Lüfter des Hotends (links) dreht. Wenn der Drucker feststellt, dass die Drehzahl des Lüfters innerhalb des zulässigen Bereichs liegt, aber die Option "Dreht sich nicht" gewählt wird, geht der Drucker davon aus, dass die Anschlüsse des Lüfters vertauscht sind.

Der Selbsttest verrät Ihnen, welcher der Lüfter nicht funktioniert. Überprüfen Sie denjenigen, der mit einem roten "x" gekennzeichnet ist.

  • Vergewissern Sie sich, dass beide Lüfter entsprechend der Montageanleitung angeschlossen sind und dass der Druck- und der Hotend-Lüfter nicht vertauscht sind.
  • Prüfen Sie auf Blockierungen, die verhindern könnten, dass sich einer der Lüfter dreht.
  • Prüfen Sie die Verkabelung und stellen Sie sicher, dass keiner der Kabelbinder zu fest angezogen ist, so dass sich die Lüfter nicht mehr drehen können.

Achsentests

Nach den Lüftern testet der Drucker die Länge der Achsen. Zuerst testet der Drucker die Y- und die X-Achse. Dann wird die Z-Achse ausgerichtet und getestet.

Wenn der Test ein rotes "x" in der Nähe einer dieser Achsen anzeigt, überprüfen Sie die in diesem Leitfaden aufgeführten Punkte: Achslänge X/Y/Z prüfen (MK3S).

Heizbett & Hotend Test

In diesem Schritt des Selbsttests werden das Hotend und das Heizbett bis zu ihrer maximalen Kapazität aufgeheizt, um zu prüfen, ob alle Kabel korrekt angeschlossen sind und während des Drucks keine Probleme auftreten werden. Wenn der Drucker vorgeheizt ist, muss er vor Beginn des Tests auf Raumtemperatur abkühlen. Wenn eines der Kabel nicht angeschlossen ist, startet der Drucker möglicherweise neu und zeigt einen Fehler an.

  • Vergewissern Sie sich, dass die Thermistoren und die Heizung richtig angeschlossen sind, wie in der Montageanleitung beschrieben.
  • Überprüfen Sie die Kabel Ihres Heizbetts und stellen Sie sicher, dass sie nicht durch einen zu fest angezogenen Kabelbinder beschädigt sind.
  • Versichern Sie sich, dass Ihr Heizbett-Thermistor fest unter dem Goldenen Kapton Band angebracht ist.

 

You can also see our guide Heizbett heizt sich nicht richtig auf.

Kalibrierung der ersten Schicht

Als nächstes muss der Abstand zwischen der Düsenspitze und der Druckoberfläche angepasst werden. Sie können ein neues Filament laden, das bereits geladene Filament behalten oder das Filament entladen, um ein neues zu laden. Sobald der Test beginnt, ist der Standardwert Null. Drehen Sie den Knopf gegen den Uhrzeigersinn, um die Zahl negativer zu machen, wodurch die Düse näher an das Blech herangeführt wird. Lesen Sie hier mehr über die Kalibrierung der ersten Schicht: Kalibrierung der ersten Schicht (i3). Wenn die erste Schicht nach Abschluss des Testdrucks nicht zufriedenstellend ist, können Sie die Kalibrierung wiederholen.

Nach dem Selbsttest

Wenn das Wi-Fi nicht eingestellt ist, bietet Ihnen der Drucker die Möglichkeit, das Wi-Fi einzurichten.

Der Filament Sensor wird während des Selbsttests nicht getestet. Stellen Sie sicher, dass er funktioniert und angeschlossen ist, wie in unserem illustrierten Artikel beschrieben.

War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt