DE
  • English
  • Čeština
  • Italiano
  • Polski
  • Français
Login

Laden in den Extruder fehlgeschlagen #04108 (MMU)

Menu
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 6 months ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
ENCSPLITFR

Was ist geschehen?

Während des Ladens in den Extruder führt der Drucker, sobald der Filament-Sensor ein Filament erkennt, eine automatische Ladeprüfung durch. Wenn diese Prüfung fehlschlägt, wird dieser Fehler angezeigt. Jeder fehlgeschlagene Ladevorgang kann von einem Piepton des Druckers begleitet sein.

Die automatische Ladeprüfung des Druckers lädt ca. 40 mm Filament ein und entlädt dann 30 mm davon. Wenn der Filament-Sensor zu irgendeinem Zeitpunkt während dieses Vorgangs kein Filament mehr erkennt, wird der Fehler angezeigt. Dieser Vorgang ist sehr empfindlich, so dass Sie eine präzise Kalibrierung des Filament-Sensors vornehmen müssen, um Druckfehler zu vermeiden.

  
Während Ihr MK3S+ die Ladeprüfung durchführt, sollten durchgehende Blöcke am unteren Rand des LCD-Bildschirms erscheinen, die anzeigen, dass der IR-Filament-Sensor ein Filament während des Vorgangs erkannt hat.

Wenn anstelle von Blöcken eine Linie zu sehen ist (Rückgang der Sensorwerte), bedeutet dies, dass der Sensor zu diesem Zeitpunkt kein Filament mehr erkennt, was zu einer fehlgeschlagenen Ladeprüfung führt. Der Drucker versucht daraufhin, den Ladevorgang zu wiederholen. Wenn die Schneidefunktion aktiviert ist, versucht die MMU, eine Filamentspitze abzuschneiden. Wenn der Fehler beim Laden auch bei den Wiederholungsversuchen bestehen bleibt, entlädt der Drucker das Filament und zeigt den Fehler an.

Wie behebt man den Fehler?

  • Reduzieren Sie die Kalibrierung des IR-Filamentsensors (MMU2S).
  • Wenn das Problem über mehrere Entladungen hinweg weiterhin geschieht, überprüfen Sie den Extruder auf Verstopfung.  Untersuchen Sie den Extruder, um einen Hardwarefehler auszuschließen.
  • Während sich der Drucker im Leerlauf befindet, können Sie den Ladetest im LCD-Menü -> Einstellungen -> Ladetest verwenden, um zu überprüfen, ob das Filament ordnungsgemäß geladen werden kann.
  • Lösen Sie den PTFE-Schlauch vom FESTO-Anschluss und ziehen Sie das Filament mit der Hand heraus, um es zu prüfen. Die letzten 40cm (15") sollten keine Dellen aufweisen, sonst können die Zahnräder das Filament nicht fassen. Schneiden Sie einen Teil des Filaments ab, der Defekte wie Einkerbungen oder eine verformte Spitze aufweist. Stellen Sie sicher, dass das Filament gerade ist und am Ende eine scharfe Spitze hat. Bringen Sie den PTFE-Schlauch wieder an und drücken Sie auf Wiederholen.
  • Untersuchen Sie die Filament-Spule und den Puffer auf übermäßige Reibung oder einen Filament-Stau. Stellen Sie sicher, dass sich das Filament frei bewegen kann.
  • Verwenden Sie nur hochwertige Filamente. Bestimmte minderwertige Filamente oder sehr spezielle Materialtypen funktionieren möglicherweise nicht richtig mit der MMU.
War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt