DE
  • English
  • Čeština
  • Español
  • Italiano
  • Polski
  • Français
Login

Düsenreinigung fehlgeschlagen (XL)

Menu
Relevant für:
Zuletzt aktualisiert 8 months ago
Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: 
ENCSPLESITFR

Um qualitativ hochwertige Drucke zu erzielen, ist es von grundlegender Bedeutung, dass die Düse den richtigen Kontakt mit der Druckoberfläche herstellen kann. Wenn dies nicht der Fall ist, zeigt der Drucker die Meldung "Düsenreinigung fehlgeschlagen" an.

Wie Sie das Problem beheben können

Düsenreinigung

VORSICHT: Erhitzte Teile können schwere Verbrennungen verursachen!

Prüfen Sie, ob die Düse Rückstände aufweist. Rückstände auf der Düse oder dem Heizblock können ihre thermischen Eigenschaften beeinträchtigen. Um sie zu reinigen, erhitzen Sie die Düse drei bis fünf Minuten lang auf 250 °C, denn die Reste des Filaments müssen leicht erwärmt werden, damit sie sich leichter entfernen lassen.

Benutzen Sie eine kleine Messingbürste, um alten Kunststoff zu entfernen, der an der Düse und dem Heizblock klebt.

Vermeiden Sie den Kontakt der Bürste mit den Kabeln des Hotends, da dies einen Kurzschluss verursachen könnte.

Vorsicht: Der Drucker hat noch eine hohe Temperatur! Warten Sie, bis die heißen Teile auf Umgebungstemperatur abgekühlt sind. Das dauert etwa 10 Minuten.

Stahlblech reinigen

Stellen Sie sicher, dass das Blech frei von Rückständen ist. Reinigen Sie das glatte, strukturierte oder satinierte Blech mit 90%igem oder höherprozentigem Isopropylalkohol (IPA).

Prüfen Sie, ob die Düse nicht lose ist

Bevor Sie fortfahren, stellen Sie sicher, dass der Drucker VOLLSTÄNDIG AUF RAUMTEMPERATUR ABGEKÜHLT und AUSGESCHALTET ist!

Beim Einzelwerkzeug XL, nachdem Entfernen der X-carriage Abdeckung, halten Sie den Heizblock (stellen Sie sicher, dass die Düse nicht erhitzt ist!), und verwenden Sie den Torx TX8-Schlüssel wie auf dem Bild gezeigt, um die Feststellschraube festzuziehen. Ziehen Sie die Schraube nicht zu fest an, da dies das Hotend-Röhrchen beschädigen könnte. Die Düse muss ungefähr bei einem 35°-40° Winkel stehen, um eine Beschädigung der Hotend-Kabel zu vermeiden.

Mit dem Multiwerkzeug XL identifizieren Sie das Werkzeug mit der zu prüfenden Düse und parken es. Halten Sie den Heizblock (Stellen Sie sicher, dass die Düse nicht beheizt ist!), und verwenden Sie den Torx TX8 Schlüssel in dem auf dem Bild gezeigten Teil, um die Feststellschraube festzuziehen. Ziehen Sie die Schraube nicht zu fest an, da dies das Hotend-Röhrchen beschädigen könnte. Die Düse muss ungefähr in einem Winkel von 35°-40° stehen, damit die Kabel des Hotends nicht beschädigt werden.

Prüfen Sie das Lagergehäuse der Z-Achse

Die Lagergehäuse der Z-Achse sind der Endanschlag für die Z-Achse. Es ist wichtig, dass zwischen den Z-Achsen-Lagergehäusen und dem Heizbett-Rahmen ein kleiner Abstand besteht, wenn der Drucker in der obersten Position steht.

Auf diese Weise kann während der Nivellierung des Mesh-Betts und der Auto-Home-Prozedur ein idealer, winziger Kontakt zwischen der Düse und der Druckoberfläche bestehen.

Ein zu geringer Abstand kann dazu führen, dass die Warnmeldung Düsenreinigung fehlgeschlagen erscheint. In diesem Fall sollten Sie, um den idealen Abstand zu erreichen, die Schrauben, die die Lagergehäuse in Position halten, leicht lösen.

Wenn die Warnmeldung immer noch erscheint, lösen Sie die erwähnten Schrauben noch einmal vorsichtig, wobei Sie darauf achten, dass die Lagergehäuse der Z-Achse immer noch angemessen fest und an ihrem Platz gehalten werden.

Wenn Sie einen idealen Anzug für die Schrauben gefunden haben, der funktioniert und die Z-Achsen-Lagergehäuse an ihrem Platz hält, behalten Sie die Änderung dauerhaft bei.

Lösen Sie die Lagergehäuse nicht von ihrem Platz! Dies führt zu einer Beschädigung des Druckers.
 
War dieser Artikel hilfreich?

Kommentare

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie eine Frage zu etwas haben, das hier nicht behandelt wird, sehen Sie sich unsere zusätzlichen Ressourcen an.
Und wenn das nicht ausreicht, können Sie über die Schaltfläche unten oder an die [email protected] eine Anfrage senden.

Kontakt